Der neue Naturpark

_RAVERSYDE NATURERLEBNISPARK WIRD VÖLLIG UMGESTALTET.

Large

Im Ostteil des Naturparks Raversyde wurden nicht weniger als 15.500 Bäume und einige Tausende von Sträuchern gepflanzt. So ist die Wiederbepflanzung des Naturparks Realität.  Es handelt sich dabei um regionaltypische Arten, die sich im Ton der Polder wohlfühlen; eine Anzahl von Adventivpflanzen wurde entfernt. 

Für Amphibien wurden zusätzliche Teiche ausgehoben, der Polderbach, der quer durch die Domäne fließt, bekam ein weiches Ufer und die Wiesen werden künftig abgegrast, sodass sich die Natur besser entwickeln kann. Die Wanderwege wurden erneuert und die große Ost-Westachse wurde vollständig neu gebaut, am Rande des europäischen besonderen Schutzgebiets. Diese Achse wurde in Beton gegossen, damit sie auch für Radfahrer, die so eine schöne und sichere Alternative zur Nieuwpoortsesteenweg und der Duinenstraat haben, zugänglich ist. Dieser Hauptweg bildet außerdem den Anfang oder das Ende des Radwegs Groene Lint von Oostende, welcher den schwachen Straßenbenutzer entlang dem Wald am Stadtrand führt.

Ein großes Spielzeug und ‚Spielhügel', zusammen mit einem Aussichtsturm, machen die Provinzdomäne Raversyde für Kinder und Jugendliche viel attraktiver. Mit der großzügigen Hundewiese heißen wir auch Hunde und ihre Herren willkommen.

Für dieses Projekt arbeiteten verschiedene Provinzdienste zusammen: Raversyde, der Gründienst,  der Dienst für Umwelt-, Naturschutz- und Wasserverwaltung und Mobilität. Die Agentur für Natur und Wald genehmigte das Projekt. Toerisme Vlaanderen und Europa (im Rahmen des 2-Meeren-Projektes Maxigreen) leisteten beide wichtige Subventionen. Das Unternehmen Daikin schaltete sich als Sponsor für die Natur und die Besucher von Raversyde ein.