Batterie Saltzwedel Neu

Geschichte

Large
Heute geöffnet von 10:30 zu 18:00
Letzter Zugriff eine Stunde vor Schließung
Konsultieren Sie die Öffnungszeiten

 

Die Batterie Saltzwedel-Neu gehörte zur Marineartillerieabteilung 204, die mehrere Batterien an der belgischen Küste aufgestellt hatte.

Die Batterie Saltzwedel-Neu verdankt ihren Namen einem berühmten Unterseebootkommandanten, der 1917 verstarb.

Sie wurde von 1941 an auf der Domäne von Prinz Karl gebaut und umfasste einen Leitstand, vier Geschützstände mit angrenzenden Munitionsbunkern und zwei Flankierungsbunker. Luftabwehrgeschütze und mehrere Scheinwerfer dienten der Verteidigung der Batterie. Die Soldaten besaßen ihre eigenen Mannschaftsunterkünfte. Alle Bauten waren durch Laufgräben oder unterirdische Gänge miteinander verbunden.

Diese Bestandteile sind alle noch zu sehen; sie wurden mit größter Sorgfalt wiederhergestellt und - eingerichtet.

Die Batterie Saltzwedel-Neu ist ein charakteristisches Beispiel für den Atlantikwall. Aufgrund ihres verhältnismäßig gut erhaltenen Zustands nimmt sie unter den europäischen Museen, die auf Befestigungen spezialisiert sind, den ersten Platz ein.